Die Wärmepumpe-Klimaanlage als Komplettlösung

Das Wärmepumpen-PrinzipKlimaanlagen mit Wärmepumpenfunktion können sowohl heizen als auch kühlen. Das Heizen funktionert im Prinzip wie das Kühlen, nur in umgekehrter Richtung. Im Heizbetrieb nimmt das Außengerät die Umgebungswärme auf, transportiert diese auf ein höheres Energielevel und gibt Wärme in den Innenraum ab. Das macht sich besonders in der Übergangszeit bezahlt. So brauchen Sie für die kühlen Abend- oder Morgenstunden nicht extra Ihre Öl- oder Gasheizung in Betrieb zu nehmen. Das spart je nach Anlage bis zu 30% Energie.

Ein Vorteil der Wärmepumpe-Klimaanlage besteht in der Verteilung der kühlen Luft. Diese wird auf angenehme Weise an die Räume verteilt. Es gibt keine störenden Geräusche und auch keinen Durchzug. Auch aus finanzieller Sicht ist lohnt sich die Anschaffung einer Wärmepumpe-Klimaanlage auf Dauer.

Der Kauf von Wärmepumpe wird vom Staat finanziell gefördert

Weil eine Wärmepumpe-Klimaanlage sehr umweltschonend arbeitet, fördert der Staat den Kauf einer solchen Anlage mit attraktiven Mitteln.